Zitronensaft - Das Allround-Talent

Gesundheitstrunk mit Allzweckqualitäten

Die Zitrone wird seit über tausend Jahren kultiviert. Als Kreuzung aus der Zitronatzitrone und der Bitterorange stammt sie vermutlich ursprünglich aus der Region Assam im Nordosten Indiens.

Ihre fruchtige Säure verleiht vielen Gerichten und Getränken eine angenehme Frische. Die Zitrusfrucht ist reich an Vitamin C und Antioxidantien, hat eine antibakterielle Wirkung, fördert die Ausleitung von Giftstoffen, stärkt das Immunsystem und soll sogar vor Krebs schützen. Ihre Schale enthält zudem wertvolle ätherische Öle.

Die basischen Eigenschaften der Zitrone wappnen den Körper gegen Bakterien und Viren. Zugleich spendet sie nützliche Enzyme, die unsere Verdauung unterstützen.

Profilaxe gegen Gefässerkranungen

Die Zitrone wird weithin als ein prophylaktisches und therapeutisches Mittel bei Arteriosklerose verwendet. Kalium, Citrin und Ascorbinsäure in Zitronen, stärken die Wände der kleinen Blutgefäße (Kapillaren) und erhöhen ihre Flexibilität, auch sind sie aktiv in Redoxreaktionen beteiligt. Zitronensäure verhindert die Blutgerinnung und Thrombosebildung.

28.05.2018 / Dominik Arnold
Quelle: https://www.kneippianum.de/blog/ sowie https://www.zentrum-der-gesundheit.de/

empty